Liebe Karlsruher Mitbürger,


wenn wir Sie heute um ihre Aufmerksamkeit bitten, so weil wir mit unserer neu errichteten Stiftung für Studenten-Unterkünfte in Karlsruhe mithelfen wollen, für Studenten an den Karlsruher Hochschulen ausreichende Unterkünfte zu besorgen.

Wir appellieren daher an Sie, um den besonderen internationalen Ruf der Karlsruher Hochschulen in der angesehenen Technologieregion Karlsruhe nicht zu gefährden, unseren Stiftungszweck im Rahmen Ihrer finanziellen Möglichkeiten zu unterstützen.

Karlsruhe, November 2002

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Hugo Rhein
Senator E.h.

 

Wohnungsknappheit für Stundenten

Bereits seit mehreren Jahren beklagt die Universität das Fehlen von Wohnplätzen für ihre Studenten. Der Fehlbestand hat zwischenzeitlich 1.000 sicherlich überschritten. Das Angebot an möblierten Zimmern für Studenten, besonders für Ausländer, ist deutlich zurückgegangen, Wohnheimzimmer sind nur in beschränkter Zahl verfügbar. Zahlreiche zugelassene Studienbewerber sind entweder wieder abgereist oder auf unzureichende Notlösungen, wie z. B. bei Freunden angewiesen. Auch in Zukunft wird die Nachfrage weiter zunehmen.

 

Geldknappheit
der öffentlichen
Kassen

Die Überforderung der Wirtschaftsunternehmen als Sponsoren und die Mittel in den öffentlichen Haushalten sind in eine sehr kritische Phase eingetreten. Ungelöst, schädigt dies das Ansehen und die Effektivität der im In- und Ausland hochgeschätzten Karlsruher Hochschulen. Für eine "Eliteuniversität" ein sicherlich unhaltbarer Zustand.

 

Eigeninitiative
ist gefragt

Die Karlsruher Bürgerschaft sollte einer solchen negativen Entwicklung in ihrer Stadt nicht tatenlos zusehen. Es ist wichtig, dass Mittel für gesellschaftlich relevante Zwecke in Spendenform frei gemacht werden, oder in Form der Zustiftung zur Verfügung gestellt werden. Auch – und gerade in Hinblick auf die Zukunft unserer Universität im KIT-Verband ist diese Unterstützung angebracht.

 

Die Stiftung

Deshalb wurde am 15.10.2002 durch Privatinitiative die gemeinnützige "Stiftung für Studenten-Unterkünfte in Karlsruhe" mit Sitz in Karlsruhe gegründet und im Jahre 2007 zu Ehren ihres Initiators in "Dr.-Hugo-Rhein-Stiftung für Studenten-Unterkünfte in Karlsruhe" umbenannt.

 

Zweck

Studentisches Wohnen in Karlsruhe fördern durch Mitwirkung bei der Schaffung einfacher, und bei der Sanierung vorhandener Unterkünfte.

 

Bisher Erreichtes

Wir konnten unser Stiftungskapital bis 31.12.2012 auf rund 1.061.000 Euro anheben. Für inzwischen neu geschaffene 780 Wohnheimplätze haben wir niedrig verzinsliche Anschubdarlehen gegeben. Daneben sind uns Spenden zugeflossen, die im Wesentlichen für Ausstattungsgegenstände weitergeleitet wurden.
Projekte: z. B. an der Nancy-Straße und am Klosterweg sowie an der Musikhochschule Karlsruhe

 

Zukunftsperspektive

Weitere Privatpersonen und Unternehmen der Wirtschaft für Spenden und andere Zuwendungen gewinnen, um Beträge zu dem gewaltigen Finanzbedarf für geplante Wohnheime leisten zu können. Außerdem sind Sanierungsarbeiten an vorhandenen Wohnheimen in Planung.

 

 

::nach oben::